Header image  
Rezepte
  
 

 
 

 

 

 


 Meine Rezeptsammlung

 

 

Ossobuco Tessiner Art

Zutaten für 4 Personen Zubereitung Foto
4 Scheibe/n Haxe(n) vom Kalb (ca.3 cm dick)
  Salz und Pfeffer, weißer
5 EL Olivenöl
Zwiebeln
2 Zehe/n Knoblauch
3 m.-große Karotten
¼  Knollensellerie mit etwas Grün
1 große Porreestange
  Thymian, Rosmarin & Majoran, je 1 Zweig
20 g Tomatenmark
½ Liter Fleischbrühe
⅛ Liter Wein, rot, (trocken)
1 Bund Petersilie
1 TL Zitrone(n) - Schale, abgeriebene
  Mehl, zum Wenden

Die Fleischscheiben rundum mit Salz und Pfeffer würzen und in

Mehl wenden. In erhitztem Öl von allen Seiten kräftig

anbraten.

Danach in eine Schmorpfanne legen und den Backofen auf

200° vorheizen.

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Das

Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden. Alles im

verbliebenen Bratfett kurz andünsten und mit dem Bratfond

zum Fleisch geben. Majoran, Thymian und Rosmarinzweig

zufügen.

Das Tomatenmark mit der Fleischbrühe und dem Rotwein

verrühren und über das Fleisch gießen. Den Schmortopf auf

mittlerer Schiene in den Backofen schieben und ca. 75 Min.

schmoren. Zum Schluss abschmecken, die Kräuterzweige

entfernen. Die Petersilie fein hacken und mit der abgeriebenen

Zitronenschale untermischen.

 

Und als Beilagen eignen sich das klassische Risotto alla

milanese, Chiabatta oder aber auch Tagliatelle. Als Wein eignet

sich dazu hervorragend ein frischer Rotwein z.B. ein junger

Bardolino.

 

 

Chili con Carne

 

Zutaten für 4 Personen Zubereitung Bild
640 g Faschiertes vom Rind
1,6  Chilischote(n), rote
2 große Zwiebeln
ein Knoblauch
0,8 TL, gehäuft Kreuzkümmel, gemahlen
1,6 TL Chilipulver
2,4 gr. Dose/n Tomaten
1,6 kl. Dose/n Kidneybohnen und Mais
0,8 Stange/n Zimt
  Salz und Pfeffer

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln und in heißem Öl 5 Minuten

anschwitzen, bis sie weich sind. Gehackte Chilischoten (mit Kernen),

Kreuzkümmel und Chilipulver hinzufügen und weitere 2 Minuten

dünsten. Das Rinderhack in den Topf geben und bei großer Hitze

ringsherum krümelig anbraten. Die Dosentomaten und die

Zimtstange unterrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Alles auf mittlerer Flamme 90 Minuten köcheln lassen, dabei

gelegentlich umrühren. 30 Minuten vor Ende der Garzeit die Bohnen

hinzufügen und eventuell mit Sambal Oelek abschmecken (wem es

noch nicht scharf genug sein sollte).

 

Mit Weißbrot und einem Klecks Naturjoghurt oder Guacamole

servieren. Noch besser schmeckt es, wenn man das Chili con Carne

schon am Vortag zubereitet.

 

 

 

 

Spare Ribs

 

Zutaten für 4 Personen Zubereitung Foto
2 kg Rippchen (Schälrippchen)
1 Tasse/n Tomatenketchup
1 Tasse/n Essig (Weißweinessig)
½ Tasse/n Honig
2 TL Zucker
½ TL Salz
¼ TL Knoblauchpulver
¼ TL Zwiebelpulver
  Tabasco, nach Geschmack

Soßenzutaten verrühren und bei milder Hitze 25 bis 30 Minuten

einköcheln lassen.

Backofen auf 150 °C vorheizen. Rippchen in Portionen teilen ( drei bis

vier Knochen ), mit Soße bestreichen und in Alufolie wickeln. Die

einzelnen Päckchen auf ein Rost oder Backblech legen, so dass nichts

auslaufen kann, und zwei bis zweieinhalb Stunden braten, bis

das Fleisch sehr weich ist. Zum Ende der Garzeit Grill vorheizen und

die Rippchen auf dem Rost von beiden Seiten sehr braun braten.

Ich habe die Rippchen auch schon im Backofen gegrillt, geht auch

sehr gut. Oder die Rippchen einpinseln und dann in einen Römertopf

geben und bei 150 °C zwei bis zweieinhalb Stunden backen und

dann grillen.

 

 

 

Zitronenspaghetti mit Garnelen

 

Zutaten für 4 Personen Zubereitung Bild
500 g Spaghetti
1 Stück Ingwer, frischer, ca. daumengroß
2 kleine Chilischote(n)
400 g Gambas, geschälte
Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
½  Zitrone(n), davon den Saft
  Salz und Pfeffer
¼ Liter Sahne oder Sahneersatz
  Öl
  Currypulver
  Koriandergrün

Ingwer schälen und fein hacken, Chilischoten entkernen und ebenfalls

hacken. Nach Wunsch mehr oder weniger Chili verwenden. Den Ingwer

in Öl anrösten, Chili beimengen und kurz mitrösten.

Die Gambas salzen und dazugeben. Currypulver zu den Gambas

einrühren, damit eine schöne Farbe entsteht. Zitronensaft und

Zitronenschale in Sahne aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsvorschrift garen. Die

gegarten Spaghetti in die Sahne-Zitronensoße geben, durchmischen und

nochmals kurz erhitzen. Die Spaghetti auf Tellern anrichten und die

Gambas darübergeben. Mit Koriander garnieren.